Schlagwort: Sack und Kiesselbach

Es geht voran………

Nun kann das gesamte Areal „nördliche Westfalenstr. geplant und bebaut werden. Die Abrissarbeiten im südlichen Teil der ehemaligen Maschinenfabrik Sack und Kiesselbach sind schon sehr weit fortgeschritten. Jetzt wird der hintere Teil (nördliche Teil), die ehemalige Gummifabrik „Paguag“ abgerissen. Der Investor des vorderen Bereiches  „  die Firma Tem Brincke“  hat das Grundstück überraschend erworben und wird nun mit der Verwaltung und der Politik die Entwicklung der Projektes „nördliche Westfalenstr.“ in Gänze vorantreiben. Das ca. 6,5ha große Gelände, soll nach den Bauplänen einen großen Supermarkt, eine Kita, einen Marktplatz, einen kleinen öffentlichen Park sowie mit ca. 500 Wohneinheiten versehen werden.  Die CDU Rath wird kritisch darauf achten,  dass hier preisgedämpfter Wohnraum

Getagged mit: , , , , ,

Beginn des 1.ten Bebauungsabschnitts „nördliche Westfalenstr.“

Die CDU Rath fordert seit vielen Jahren zusätzliche Wohnungen für den Mittelstand, damit sich die Kaufkraft in Rath erhöht und die Geschäfte auf der Westfalenstraße auch Gewinne erzielen können. Die Realisierung des Wohnungsprojektes „nördliche Westfalenstraße“ zeigt, dass sich das Bohren dicker Bretter gelohnt hat .Als wir vor Jahren als CDU Rath unserer Forderungen formulierten, sagten etliche Bürger, dass das schon viele vor uns versucht hätten und sich unsere Mühe nicht lohnenwürde.Deshalb freue ich mich besonders, dass sich unsere Hartnäckigkeit ausgezahlt hat und nun der 1.te Teil Wohnprojektes „nördliche Westfalenstr.“ zur Realität wird. Auf dem Gelände der ehemaligen Maschinenfabrik „Sack und Kiesselbach“ finden seit mehr als einer Woche die Abrissarbeiten für

Getagged mit: , , ,
Top