Der Abstellraum von Rath

Der Opernfundus in Rath und die Verwaltung stehen einer guten Wohnbebauung im Weg

Es ist schon ein Streich aus dem Tollhaus, dass die CDU Rath seit Jahren darauf aufmerksam macht, das auf einem ausgewiesenem Baugrundstück in Düsseldorf Rath, entlang der Selbecker Str. und des Dülmener Weges, eine rund 10.000 qm große Halle steht, die als Abstellraum für Requisiten der Deutschen Oper am Rhein genutzt wird. Mehrere Besichtigungen durch die Politik und die Verwaltung haben aufgezeigt, dass die Halle in der Regel nur zur Hälfte genutzt wird. Auch sind die eingelagerten Requisiten in einem sehr maroden Zustand.
Doch nicht nur die Hallen, auch das anliegende Gelände , heute einfach nur eine große Brachfläche, werden hier nicht genutzt, obwohl in Düsseldorf immer noch Wohnraum benötigt wird und der Bebauungsplan mittlerweile seit 15 Jahren für diesen Bereich besteht.
Die Lokalpolitiker aus der Bezirksvertretung 6 und auch der Stadtrat haben die Verwaltung mehrfach aufgefordert, hier tätig zu werden und endlich eine Ersatzfläche für den Opernfundus zu finden um der Baufläche die in direkter Nähe zum Aaper Wald liegt, eine Aufwertung zu verleihen.
Die Verwaltung muss nun endlich reagieren und andere Unterbringungsmöglichkeiten (Neubau einer Halle an anderer Stelle oder Anmietung) suchen.

Sylvia Pantel MdB Vorsitzende des CDU Ortsverbandes, CDU Ratsherr Marcus Münter, die Bezirksvertreter Gerhard Peters und Karl Heinz Kals sowie der gesamte Vorstand der CDU erwarten von der Verwaltung aufgrund der derzeitigen Aufwertung der Westfalenstr. ( Umbau nördliche Westfalenstr. und Ausbau der Linie 701) auch mehr Initiative hinsichtlich der Umnutzung des benannten Geländes.

Artikel der RP vom 21.12.2012

DSC_2118 (800x534)

DSC_2119 (800x534)

DSC_2121.1

 

Artikel der RP vom 07.07.2016

Veröffentlicht in Rath Getagged mit: , ,