Adventsfest in Rath – eine liebgewonnene Tradition

dsc_2538-1
„Von Rathern für Rather“ – dieser Gründungsgedanke der Unternehmergemeinschaft „Wir in Rath“ (WIR) wurde heute im Herzen des Stadtteils einmal mehr besonders gelebt: Beim bereits achten „WIR“-Adventsfest auf dem Hülsmeyerplatz verteilten ortsansässige Händler, Vereine und Organisationen heiße Getränke und vorweihnachtliche Leckereien an die, die mochten. Und der Namenspatron verteilte fleißig adventliche Überraschungen an die Kleinen.
„Mit dieser lieb gewonnenen Tradition vertiefen wir den Kontakt zu den Menschen im Stadtteil, und das kommt offensichtlich gut an“, freute sich die Vorsitzende der CDU Rath Sylvia Pantel über die große Besucherresonanz. Von morgens an bis nach Einbruch der Dunkelheit nutzen nicht nur Geschäftsleute und Bürger, sondern auch Vertreter unterschiedlicher örtlicher Organisationen die Gelegenheit, auf ein gemütliches Miteinander und ließen den oft stressigen Alltag außen vor.
Neben dem geselligen Charakter verwies Sylvia Pantel auf zwei weitere wesentliche Merkmale der Erfolgsveranstaltung: „Das Adventsfest ist, genau wie unser Sommerfest, nicht eigennützig, sondern auch hier kommt der Erlös sozialen Einrichtungen kommt dem Stadtteil zugute. Außerdem steckt hinter dem christliche Gedanke mit seiner einladende Kultur.
Es ist wunderbar, dass aus einer Idee ein fester Bestandteil des Rather Jahres geworden ist.
Mit einem Nikolausfest sagte die am vergangenen Freitag einmal mehr „Danke!“.

Im Rahmen des Festes überreichte die „WIR“ Schecks in Gesamthöhe von 5000 Euro, dem Erlös ihres diesjährigen Sommerfestes, an vier verschiedene Vereine und Einrichtungen des Stadtteils.

Getagged mit: , , ,