Ein Geschenk nach 10 jähriger erfolgreicher Arbeit

img_7791-1

Das ASG Familienzentrum weihte den Neubau des Rather Familienzentrums ein.

Zuerst war es eine einsame Idee der damaligen Ratsfrau für Rath Sylvia Pantel, aus dem  ehemaligen Kloster  an der Kirche „Zum Heiligen Kreuz“ mit Hilfe der katholischen Kirche  ein Beratungszentrum für Familien zu errichten.

Schnell fand Frau Pantel einen Verbündeten in Herrn Prof. Markus Kiefer dem damaligen Leiter des ASG-Bildungszentrums Düsseldorf.  Ein weiterer Unterstützer der Idee war Pfarrer Selg. Nach weiteren Gesprächen konnte die Caritas und auch der SKFM Düsseldorf (Sozialdienst katholischer Männer und Frauen e.V.) von der Idee begeistert werden.  Und so nahm das ASG Familienzentrum 2006 mit wenig Umbaumitteln und den Angeboten der Caritas, des ASG-Bildungsforums Düsseldorf, des SKFM und der katholischen Kirche ihre erfolgreiche Arbeit auf.

Aus der geleisteten Arbeit mit den Menschen vor Ort entwickelte sich eine Erfolgsgeschichte  die auch über die Stadtgrenzen hinaus bekannt wurde.

Heute am 29.10.2016 genau  10 Jahre später wurde der 1,8 Mio teure und zweigeschossige  Erweiterungsneubau für das Familienzentrum Rath durch den Weihbischof Dominikus Schwaderlap des Erzbistums Köln eingeweiht und seiner Bestimmung übergeben.  Die Baukosten für den Um- bzw. Neubau wurden mit 350.000 Euro durch das Erzbistum, 350.000 Euro aus dem Förderprogramm „Soziale Stadt“, sowie der Caritas die eine Mietvorauszahlung von 830.000 Euro leistet, gesichert.

Sylvia Pantel sagt DANKE an alle, die den Menschen in Rath die Angebote schaffen, die diese im Alltag benötigen.

 

Artikel der RP vom 31.10.2016

Beitrag der Internet Zeitung „report-d“

Veröffentlicht in Rath Getagged mit: , , , , , , , , ,